Olivenbäume - Beobachter der StilleSchon bei meiner ersten Reise nach Kreta sind mir die uralten Ölbäume aufgefallen, und recht bald hatte ich begonnen, diese auch zu malen. Die Idee, ein Buch über meine aquarellierten Ölbäume in einem kreativen Zusammenspiel mit Texten und Gedichten zu machen, nahm erst viel später Gestalt an.
Die Insel Kreta entdeckte ich für mich vor mehr als dreißig Jahren. Schon beim ersten Ankommen damals bemächtigte mich das Gefühl heimzukommen. Mehrere Besuche der Insel folgten und vor nunmehr zehn Jahren verlegte ich meinen Wohnsitz nach Kreta. Meine kretischen Freunde tauften mich recht bald bei einem feuchtfröhlichen Gelage in Wassilis Dornakis um.
Künstlerisch arbeite ich sehr gern mit Bilderserien. Ich versuche mich in ein Thema intensiv hinein zu denken und mich technisch und inhaltlich zu perfektionieren. In meinem Bilderzyklus Olivenbäume – Beobachter der Stille sind es die knorrigen und zum Teil uralten Olivenbäume, die mich seit vielen Jahren begeistern, künstlerisch herausfordern und zu immer neuen Interpretationen anregen. Für mich hat jeder einzelne Baum einen ganz spezifischen Charakter, der es wert ist, herausgearbeitet zu werden.
Den gesamten Bilderzyklus finden Sie zusammen mit Texten und Gedichten in dem Buch Olivenbäume – Beobachter der Stille aus dem Verlag der Griechenland Zeitung.

zum Shop

2 Gedanken zu „Olivenbäume – Beobachter der Stille

  1. Pingback: Beobachter der Stille « Herrn Bilders Blog

  2. Pingback: Der dezente Glanz des Silbers (sueddeutsche.de) | An den Küsten des Lichts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu